Sonntag, 22. Mai 2016

Gebratener Reis mit Mangold

Man hätte es ahnen können... Als der Liebste letztes Jahr das Hochbeet gebaut hat, da habe ich ganz euphorisch so ein kleines Tütchen mit Mangoldsamen gesät. Sind ja gar nicht so viele Samen - dachte ich. Wochen später sah die Sache dann ganz anders aus. Quasi jedes kleine Samenkorn wuchs zu einer stattlichen Mangoldstaude heran - so viel Mangold konnten wir gar nicht essen. Im Herbst habe ich dann die Hälfte rausgerupft und was soll ich Euch sagen: ...jetzt Mitte Mai haben wir wieder Mangold ohne Ende. Bewährt hat sich in letzter Zeit der gebratene Reis mit Mangold:



Zutaten für 2 Personen

  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 Bio-Hähnchenbrustfilet, in Streifen geschnitten
  • 1 Mangoldstaude, gewaschen und in grobe Stücke geschnitten
  • 1 rote Chilischote, in feine Ringe geschnitten
  • 150 g Reis, gekocht und abgekühlt
  • 3 EL Sojasauce

1 EL Erdnussöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Hähnchenstreifen scharf anbraten, herausnehmen und zur Seite stellen. Restliches Öl zugeben, Chili und Mangold anbraten, Reis zugeben und alles bei starker Hitze rührend weiter braten (bei Bedarf noch etwas Öl zugeben), bis der Reis eben nach "gebratenem Reis" aussieht. Hähnchenstreifen wieder zugeben, Sojasauce unterrühren, kurz weiter braten und fertig.

Quelle: new kitch on the blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen