Sonntag, 28. Juni 2015

Bäcker Süpke Kruste

Man sollte sich das Rezept schon einmal richtig durchlesen BEVOR man damit beginnt, ein Brot nach zu backen und nicht einfach einzelne Abschnitte lesen, während man die einzelnen Schritte zeitgleich befolgt. Vor allem empfiehlt es sich, die in roter Schrift vorangestellten Hinweise zu beachten!!! Hätte ich dies gemacht, dann hätte ich nicht 170 g Buttermilch in den Teig gegeben und erst während des Knetvorganges gemerkt, dass eigentlich nur 70 g Buttermilch ins Brot gehören.
Und obwohl ich schon mit einem mittleren Desaster gerechnet habe, ist ein wunderschönes leckeres Brot aus dem Ofen gekommen. Beim nächsten Mal geb ich wieder 170 g Buttermilch hinein!




Zutaten
Vorteig
  • 150 g Weizenmehl, 1050er
  • 150 g lauwarmes Wasser
  • 1 g Hefe

Sauerteig
  • 250 g Roggenmehl, 1150er
  • 230 g lauwarmes Wasser
  • 20 g Anstellgut

Brühstück
  • 75 g Roggenschrot
  • 150 g Wasser, 70 - 90°C

Brotteig
  • Vorteig
  • Sauerteig
  • Brühstück
  • 300 g Roggenmehl, 1150er
  • 170 g Buttermilch
  • 5 g Hefe
  • 15 g Salz

Stehzeiten
Vorteig: ca. 12 - 16 Stunden bei Raumtemperatur
Sauerteig: ca. 15 - 18 Stunden bei Raumtemperatur
Brühstück: ca. 2 Stunden

Am Backtag den Vorteig, den Sauerteig und das Brühstück mit allen anderen Zutaten in ca. 5 Minuten zu einem Teig verkneten und 20 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Den Teig dann rund wirken und ins bemehlte Garkörbchen legen. Ich habe hier noch ein wenig Weizenmehl zugegeben, damit es überhaupt zu wirken war, da ich ja zu viel Buttermilch zugegeben hatte. Das Brot ca. 45 - 60 Minuten zur Gare stellen und bei 250°C mit fallender Hitze bis 180°C in etwa 60 Minuten mit Schwaden abbacken.

Quelle: Deichrunner's Küche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen