Sonntag, 1. März 2015

Schneebrötchen

Phasenweise backen wir am Wochenende unsere Frühstücksbrötchen selber. Dabei haben sich diese Schneebrötchen vom Plötz in der Praxis sehr bewährt. Sie erinnern von der Konsistenz etwas an Ciabatta, sind morgens ohne viel zeitlichen Aufwand zu backen und schmecken uns sehr gut.



Zutaten für 4 größere oder 6 kleinere Brötchen

  • 290 g Weizenmehl, 550er
  • 200 g Wasser
  • 6 g Salz
  • 1,5 g frische Hefe
  • 15 g Olivenöl

Am Abend vorher alle Zutaten bis auf das Öl mischen, 5 Minuten auf niedrigster Stufe und 3 Minuten auf zweiter Stufe kneten, Öl zugeben und weitere 2 Minuten auf zweiter Stufe kneten. Für eine Stunde abgedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen, dabei alle 20 Minuten einmal falten.
Den Teig dann für ca. 12 Stunden abgedeckt im Kühlschrank gehen lassen.

Am nächsten Morgen den Teig vorsichtig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit einer Teigkarte 4 Teiglinge abstechen. Diese nun etwas bemehlen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech vorsichtig in Form schieben. Mit Dampf bei 240°C ca. 20 Minuten backen.

Quelle: plötzblog.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen