Sonntag, 14. September 2014

Quinoa mit Süsskartoffeln, Reis und Feta

Getrocknete und gemahlene iranische Limette braucht man eigentlich für dieses Gericht - habe ich lange gesucht! Nix zu machen, ist vor Ort nicht zu finden. Aber die abgeriebene Schale der Bio-Zitrone tat es für uns ebenso. 


Zutaten für 2-3 Personen

  • 1 Süsskartoffel (ca. 350 g), geschält und gewürfelt (2 cm)
  • 55 ml Olivenöl
  • 100 Basmati-Wildreis-Mischung
  • 100 g Quinoa
  • 2 Knoblauchzehen, in dünne Streifen geschnitten
  • 1 EL Salbeiblätter, in Streifen geschnitten
  • 1 EL Oregano, grob gehackt
  • 1 EL Limette, getrocknet u. gemahlen (d: abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone)
  • 3 EL Minze, in Streifen geschnitten
  • 2 Frühlingszwiebeln, nur das Grüne in dünne Ringe geschnitten
  • 1 TL Zitronensaft
  • 80 g Feta
Backofen auf 200°C vorheizen, die Süsskartoffelwürfel mit der Hälfte des Olivenöls mischen und auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Salzen, pfeffern und 20 - 25 Minuten im Ofen rösten, bis sie gar sind.

Die Reismischung nach Packungsanweisung garen und abgießen. Den Quinoa in einem Topf mit reichlich kochendem Wasser begießen, 9 Minuten köcheln lassen und ebenfalls abgießen. Abgetropften, aber noch warmen Quinoa mit der Reismischung mischen. 

Den Knoblauch im restlichen Olivenöl ca 30 Minuten anbraten, Salbei und Oregano hinzufügen, kurz mitbraten (aber nicht aus den Augen lassen....) und über die Reis-Quinoa-Mischung geben. Süsskartoffeln inklusive Öl, Zitronenabrieb, Minze, Frühlingszwiebeln, Zitronensaft und Feta auch zugeben, vorsichtig unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Quelle: Yotam Ottolenghi, Genussvoll vegetarisch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen