Montag, 20. Januar 2014

Scharf gebratener Tofu mit Schalotten und Frühlingszwiebeln

Eine Empfehlung an alle Zwiebel-Besessenen unter Euch - auf jeden Fall aber eine Empfehlung in Richtung Innenstadt....!!! Falls Tofu in der Regel nicht auf Eurer Einkaufsliste zu finden ist, würde ich es mal mit Hühnchenfleisch ausprobieren, das könnte ich mir auch gut vorstellen. 


Zutaten für 4 (mit Reis)
  • 800 g geäucherter Tofu
  • Speisestärke
  • Pflanzenöl
  • 300 g Schalotten
  • 10 Knoblauchzehen
  • 6 milde rote Chilischoten
  • 3 EL frischer Ingwer
  • 150 g Butter
  • 3 EL Ketjab Manis
  • 3 EL helle Sojasauce
  • 4 TL dunkle Sojasauce
  • 2 EL Zucker
  • Pfeffer
  • 14 Frühlingszwiebeln
Schalotten, Knoblauch, Chili und Ingwer fein hacken. Tofu in mundgerechte Würfel schneiden, in Speisestärke wenden und scharf anbraten, bis er gebräunt und knusprig ist. Den Tofu dann aus der Pfanne fischen und zur Seite stellen. Pfanne kurz auswischen und die Butter darin schmelzen lassen. Gemüse hineingeben und ca 15 Minuten anschmoren lassen, bis es noch bissfest ist. Für die Sauce Ketjab Manis, beide Sojasaucen und Zucker verrühren und mit dem Tofu zum fertigen Gemüse geben und 2 Minuten mitköcheln lassen. Das Ganze gut pfeffern und die fein gehackten Frühlingszwiebeln zugeben. Schmeckt gut mit Reis - aber auch ohne.

Quelle: Yotam Ottolenghi via ankegroener.de

1 Kommentar:

  1. Sehr lecker!!! Wir haben die Variante mit Hühnchen und Reis gekocht.

    AntwortenLöschen