Sonntag, 22. Dezember 2013

Tarte mit Ziegenfrischkäse und karamellisierten roten Zwiebeln

Das Jahresende naht und ich muss mich sputen, um noch ein paar Einträge für 2013 festzuhalten. Fangen wir mit dieser Tarte mit roten Zwiebeln und Ziegenfrischkäse an, die auf meiner Liste der zehn Lieblingstartes einen oberen Platz belegt.


Zutaten für zwei längliche Tartes
  • 250 g Mehl
  • 125 g weiche Butter
  • 1 Eigelb
  • 50 ml Wasser
  • 6 rote Zwiebeln
  • 200 g Ziegenkäse
  • Olivenöl
  • 2 EL Balsamico
  • 2 EL Akazienhonig
  • 200 g Créme fraiche
  • 4 Eier
  • frischer Thymian
  • Salz, Pfeffer
Die Zutaten für den Mürbeteig rasch zu einem homogenen Teig verkneten, zu einer Kugel formen und für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. 15 Minuten vor der Weiterverarbeitung den Teig aus dem Kühlschrank holen, auswellen und eine Tarteform damit auskleiden, den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und erneut für 15 Minuten kühl stellen. Dann ca. 15 Minuten bei 180°C blindbacken. Hülsenfrüchte (vom Blindbacken) entfernen und noch einmal für 5 Minuten in den Ofen geben und danach vollständig auskühlen lassen.

Die Zwiebeln schälen, in etwa 1 cm breite Scheiben schneiden und nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Zwiebeln mit etwas Olivenöl bestreichen und im Backofen bei 180°C backen, bis sie leicht bräunen. Ziegenkäse zerbröseln und auf dem Boden der Tarteform verteilen. Zwiebelscheiben vorsichtig darauf verteilen, Balsamico mit Honig glatt rühren und die Zwiebeln damit bestreichen. Eier mit Créme fraiche verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und vorsichtig in die Zwischenräume gießen. Frischen Thymian darüberstreuen. Bei 180°C 30 - 40 Minuten backen.

Quelle: kuriositätenladen.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen