Sonntag, 17. November 2013

Zimt-Hefezopf

Der Samstag endete so neblig, dass man die Hand kaum vor Augen sehen konnte und der Sonntag ist seit dem frühen Morgen grau in grau - genau die richtige Wetterlage für einen Hefezopf mit Zimt. Beim nächsten Mal mache ich aber gleich die doppelte Menge, damit wir uns nicht wieder um die Größe der Stücke zanken müssen. (Bei der unten angegebenen Menge erhielt jeder von uns Sechsen nur zwei kleine Stücke)



Zutaten
  • 30 g Hefe
  • 1 EL Zucker
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 250 g Mehl
  • 50 g zerlassene Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Butter
  • 4 EL Zucker
  • 3 TL Zimt
Zucker in der lauwarmen Milch auflösen, Hefe hineinbröckeln und 5 - 10 Minuten ziehen lassen. Mehl mit Salz, Butter und Eigelb mischen, Hefemilch hineingeben und kneten (lassen), bis sich der Teig vom Schüsselboden löst. Anschließend ca. 1 Stunde abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen und währenddessen die Butter schmelzen, mit Zimt und Zucker mischen und abkühlen lassen.

Teig auf einer bemehlten Fläche rechteckig ausrollen, mit Zimt-Zucker-Butter-Mischung bestreichen (etwas übrig lassen fürs Bestreichen des fertigen Zopfs) und längs aufrollen. Die Rolle nun mit einem Messer mittig durchschneiden, die Innenseiten nach außen drehen und an einem Ende zusammendrücken. Den Teig nun von oben nach unten aufwickeln, so dass die Schnittseiten immer nach außen zeigen. Wer sich das jetzt nicht so recht vorstellen kann, der schaue hier. Abschließend die Enden zusammendrücken, damit ein Kreis entsteht. Teig mit der restliche Zimtmasse bestreichen und den Zopf bei 180°C ca. 20-25 Minuten backen.

Quelle: birds like cake

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen