Mittwoch, 30. Oktober 2013

Tarte mit Kastanienmehl und Zucchini

Eine Zucchinitarte war vor ungefähr 3 Jahren (!) der erste Eintrag in diesem Blog. Die Tarte erfreut sich immer noch großer Beliebtheit - lediglich der Teig erfuhr mittlerweile ein Update.


Zutaten für 8 kleine Tartes à 10 cm

  • 120 g Weizenmehl
  • 100 g Kastanienmehl
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 100 g kalte Butter
  • Salz
  • 600 g Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Eier
  • 150 g Crème fraiche
  • Cayennepfeffer
  • 3 Zweige Rosmarin
  • Pfeffer, Salz

Weizen- und Kastanienmehl, Ei, Eigelb, Salz und kalte Butter rasch zu einem festen Teig verkneten, in Klarsichtfolie gewickelt für 1 Stunde in den Kühlschrank geben. Zucchini in Scheiben hobeln und mit einer gepressten Knoblauchzehe in 1 EL Olivenöl anbraten, pfeffern und zum Schluss salzen.

Teig ausrollen, die gefetteten Tarteletteförmchen damit auskleiden und mit einer Gabel mehrmals einstechen (ich habe sie erneut für 30 Minuten in den Kühlschrank gestellt). Rosmarinnadeln fein hacken und auf dem Teig verteilen. Zucchini in die Förmchen füllen. Eier mit Crème fraiche, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer verquirlen und über die Zucchini geben. Im Backofen auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen auf 160°C ca. 25 Minuten backen.

Dazu gab es einen Salat aus Lollo Rosso, bunten Tomaten, gebackenem Kürbis, Ziegenfrischkäse und Kürbiskernen.

Quelle: Margit Proebst, Fingerfood

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen