Mittwoch, 16. Oktober 2013

Apfelkuchen-Porridge

Anfang der Woche sanken die Temperaturen bereits auf nur 4°C am frühen Morgen und vor dem Weg zum Job kam das lästige Freikratzen (nicht nur) der Windschutzscheibe des Autos. Zeit also für ein wohlig lauwarmes Frühstück:



Zutaten für 2 Portionen
  • 1 Apfel (gern mit roter Schale)
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • 1/2 TL Zimt, gemahlen
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 100 g kernige Haferflocken
  • 400 ml Milch
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Schuss Sahne/Milch
  • 1 EL Ahornsirup/Akazienhonig
  • etwas Zimtzucker/Zimt
Den Apfel mit der Schale vierteln, entkernen und klein würfeln. Die Butter in einem Topf erhitzen und die Apfelwürfel mit Zucker, Zimt und Muskatnuss bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten dünsten. Haferflocken zugeben und mit der Hälfte der Milch aufgießen und verrühren. Bei kleiner Hitze unter Rühren leicht köcheln lassen. Sobald die Milch eingekocht ist, nach und nach die restliche Milch zugeben.

Nach ca. 5 Minuten ist das Porridge noch ein wenig flüssig. Weitere 5 Minuten bei geschlossenem Deckel quellen lassen, dann noch einmal umrühren, auf Teller verteilen und 1 Schuss flüssige kalte Sahne/Milch, Ahornsirup/Akazienhonig sowie Zimtzucker/Zimt darüber geben.

Quelle: Nicole Stich, Sweets via schlammdackel.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen