Dienstag, 3. September 2013

Tarte mit Ziegenfrischkäse und Tomaten

Josef, der Markt-Gemüsehändler meines Vertrauens, hat im Sommer immer "eigene" bunte Tomaten, von denen ich gar nicht genug bekommen kann: rot, gelb, grün, lila und in allen erdenklichen Größen und Formen. Sehr hübsch machen sie sich auf einer Tarte mit Ziegenfrischkäse, eine meiner liebsten Sommertartes.



Zutaten für den Teig
  • 250 g Mehl
  • 125 g weiche Butter
  • 1 Eigelb
  • 50 ml Wasser
Zutaten für den Belag
  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • Piment d'Espelette
  • Salz, Pfeffer
  • bunte Tomaten nach Wahl und Größe
Aus den Teigzutaten möglichst rasch einen homogenen Teig kneten, zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt für 1, besser aber 2 Stunden, im Kühlschrank ruhen lassen. Teig dann aus dem Kühlschrank nehmen und 10 Minuten akklimatisieren lassen, auf bemehlter Fläche ausrollen, eine gefettete Tartreform damit auskleiden und mehrmals mit einer Gabel einstechen. Tarteform für weitere 30 Minuten in den Kühlschrank geben und dann bei 180°C für 15 Minuten blindbacken (also Boden mit Backpapier belegen und mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren). Hülsenfrüchte entfernen und nochmals für 5 Minuten in den heißen Ofen geben.

Für den Belag Ziegenfrischkäse mit gewaschenen und abgeschüttelten Basilikumblättern sowie dem gepressten Knoblauch, Piment d'Espelette, Salz und Pfeffer zu einer cremigen Masse pürieren und abschmecken. Creme auf den gebackenen Tarteboden geben und mit den in Scheiben geschnittenen Tomaten belegen. Tarte mit frischem Pfeffer und Salz bestreuen und für 15 - 20 Minuten in den 180°C heißen Ofen geben.

Quelle: Diana Henry, Food from plenty

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen