Dienstag, 17. September 2013

Nussecken

Erst eins, dann zwei, dann drei - und plötzlich ist die ganze Blechdose leer, obwohl man dachte, einen kleinen Vorrat fürs Wochenende eingeplant zu haben...



Zutaten
  • 150 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 165 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Ei
  • 165 g kalte Butter
  • 4 EL Aprikosenmarmelade
  • 2 EL Wasser
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g gehackte Haselnüsse
  • 50 g dunkle Kuvertüre
Mehl und Backpulver mischen, auf die Tischplatte sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. 65 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker und das Ei hineingeben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten. 65 g Butter in kleinen Stücken auf den Brei setzen und schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. Sollte er kleben, stellt man ihn für einige Zeit kalt. Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck von ca. 32 x 24 cm ausrollen und auf ein gefettetes Backblech geben, mit Marmelade bestreichen (ggf. muss man diese kurz in einem Topf erwärmen, damit sie streichfähig ist).

Butter mit Zucker, Vanillinzucker und Wasser langsam erwärmen und zerlassen, alle Nüsse zufügen, unterrühren und die Masse erkalten lassen. Die Nussmasse dann auf dem Teig verstreichen und ein mehrfach gefaltetes Stück Alufolie um den Teig legen. Bei 180°C Umluft ca. 20 Minuten backen und danach etwas (aber nicht zu lange) abkühlen lassen. In Vierecke von ca. 5 x 5 cm Seitenlänge schneiden und diese nochmals diagonal teilen, so dass Dreiecke entstehen. Erkalten lassen. Kuvertüre schmelzen und die beiden spitzen Ecken damit bestreichen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen