Mittwoch, 14. August 2013

Otsu

Ich muss gestehen: ich mag Tofu - geräucherten Tofu! - und zwar sehr gerne. Damit bin ich in unserem Familien- und Freundeskreis aber ziemlich allein auf weiter Flur. Daher ist dieser Salat auch nur etwas für Tage, an denen niemand außer mir satt werden muss. Positiv ist natürlich, dass auch niemand mit der Gabel hinter mir steht und "nur mal kurz probieren" möchte....

Bei der Zubereitung halte ich mich strickt an die bewährte Rezeptur von Frau Gröner.




Zutaten für 2
  • 300 g Sobanudeln
  • 200 g geräucherter Tofu
  • eine Hand voll Sesamsamen
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • walnussgroßes Stück Ingwer
  • 1 EL Honig
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 3/4 TL Meersalz
  • 1 TL Zitronensaft
  • 60 ml Reisessig
  • 80 ml Sojasauce
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Sesamöl
Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen (nicht so lange wie herkömmliche Pasta!). Sesamsamen anrösten, bis sie duften und gewürfelten Tofu von allen Seiten knusprig anbraten. Die Salatgurke waschen, halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden, Zwiebel ebenfalls. Zitronenschale, geriebenen Ingwer, Honig, Cayennepfeffer, Salz, Zitronensaft, Reisessig, Sojasauce, Olivenöl und Sesamöl zu einem Dressing verrühren und mit den anderen Zutaten mischen.

Quelle: Anke Gröner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen