Samstag, 22. Dezember 2012

Safran Mandel Suppe mit Chili-Croutons

Falls Ihr kurzfristig noch ein Süppchen für die nächsten Tage sucht, so kann ich dieses hier nur wärmstens empfehlen:


Zutaten
  • 800 ml Hühnerbrühe
  • 1/2 Dose Safranfäden
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Sahne
  • 1 TL geriebener Ingwer
  • 1 Msp. Mark einer Vanilleschote
  • etwas Kurkuma, gemahlen
  • Salz, Pfeffer, Chilipulver
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL helles Mandelmus
  • 20 g kalte Butter
  • 2 EL Mandelblättchen
  • 3 Scheiben Weißbrot
  • 2 EL Butter
  • 1/2 TL Chiliflocken
Safranfäden in der Hühnerbrühe erhitzen und etwas ziehen lassen. Knoblauch in feine Scheiben schneiden und mit der Sahne, dem Ingwer und dem Vanillemark zur Suppe geben. 1 Prise Kurkuma, Salz, Pfeffer und 1 Prise Chilipulver ebenfalls zugeben. Suppe erhitzen und fein pürieren.
Speisestärke in etwas kaltem Wasser glatt rühren und unter die kochende Suppe rühren, bis diese sämig ist. 1 bis 2 Minuten köcheln lassen, dann das Mandelmus einrühren und die kalte Butter mit dem Pürierstab auflösen und die Suppe mit Salz würzen. Mandelblättchen ohne Fett in einer Pfanne anrösten. Weißbrot in Würfel schneiden und in der Butter goldbraun rösten, mit Chiliflocken und Salz würzen. Suppe nochmals kurz schaumig aufschlagen und mit Mandelblättchen und Croutons bestreuen.

Quelle: Alfons Schuhbeck, Meine Küche der Gewürze

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen