Dienstag, 4. Dezember 2012

Gefüllte Teigtaschen


Gekauft wurde unser Muffinblech vor langer Zeit, um darin süsse Muffins zu produzieren, heute gibt es die nur noch sehr selten. Das Blech fristete bis vor kurzem ein eher trostloses Dasein - doch nun erlebt es eine Renaissance. Es hat eine neue Bestimmung gefunden: Gefüllte Teigtaschen passen einfach perfekt in die Mulden - und die schmecken........


Zutaten
  • 200 g Filoteig
  • ca. 700 g Kartoffeln
  • eine Hand voll TK-Erbsen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas Butterschmalz
  • Garam Marsala, Kreuzkümmel, grüner Kardamom, Koriandersamen, (alles gemahlen)
  • Currypulver, Kurkuma, Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  • 500 g Naturjoghurt
  • frische Minze oder Koriander
  • Kreuzkümmel, gemahlen
  • Salz, Chilipulver
 

Kartoffeln mit der Schale im Salzwasser knapp gar kochen, Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und anbraten, bis sie weich sind. Kartoffeln abgießen, etwas abkühlen lassen, schälen und in 1 cm grosse Würfel schneiden. Kartoffeln mit Erbsen, Zwiebeln, Knoblauch und Gewürzen in eine Schüssel geben und abschmecken.

Filoteig in 20 cm lange Quadrate schneiden und je nach Dicke 3 - 4 Blätter aufeinander legen. Ein Muffinblech mit geschmolzenem Butterschmalz fetten und die Mulden mit den Teigplatten auskleiden. Füllung gleichmäßig verteilen, etwas andrücken und mit dem Teig überlappend schließen - ggf. mit Zahnstochern fixieren. Die Teigtaschen mit geschmolzenem Butterschmalz bepinseln und im 180°C heißen Ofen bei Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen.

Unterdessen den Joghurt mit den gehackten Kräutern und den Gewürzen mischen.

Quelle: paules ki(t)chen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen