Mittwoch, 23. Mai 2012

Zweifach gebackene Kartoffeln mit Cheddar

Kartoffeln sind schon eine feine Sache. Wir essen sie als Püree, Reibekuchen, Schupfnudel, Wedges, Salat, Rösti, Gratin, Bratkartoffel, Suppe, Pommes frites, Chips oder auch nur einfach in Wasser gekocht. Doch nichts, aber auch gar nichts, geht über zweifach gebackene Kartoffeln mit Cheddar. Der Cheddar vom Käsehändler meines Vertrauens ist ein Cheddar mit Malt Whisky - hach, der schmeckt schon pur ganz wunderbar.

Weil Geduld nicht zu meinen Stärken gehört, esse diese Kartoffeln gern direkt aus dem Ofen, obwohl sie da noch so heiß sind, dass ich mir die Zunge daran verbrenne. Warm schmecken sie am besten, aber auch kalt kann ich ihnen einfach nicht widerstehen - und wenn zu viel Füllung für zu wenig Kartoffelschalen da ist, dann esse ich diese auch solo, während meine Kartoffeln ein zweites Mal im Ofen verschwinden....



Zutaten

  • 4 große Kartoffeln oder entsprechend viele kleinere
  • 40 g Butter
  • 150 ml saure Sahne
  • 120 g Cheddar
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • Salz, Pfeffer

Backofen auf 180°C vorheizen. Kartoffeln waschen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Je nach Größe der Kartoffeln ca. 1 Stunde im Ofen backen, bis sie gar sind. Etwas abkühlen lassen, mittig teilen, mit einem Teelöffel aushöhlen und einen ca. 5 mm dicken Rand stehen lassen. Die ausgehöhlten Kartoffelschalen für max. 10 Minuten wieder in den Backofen geben. In der Zwischenzeit das Innere der Kartoffeln mit Butter, saurer Sahne, klein geschnittenen Frühlingszwiebeln und zerbröseltem Cheddar mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken (aber nicht schon alles aufessen). Die Masse dann zurück in die Kartoffelschalen füllen und für weitere 10 bis 15 Minuten bei gleicher Hitze backen.

Quelle: Hugh Fearnley-Whittingstall, veg everyday!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen