Sonntag, 6. November 2011

Marmorkuchen

Einen Geburtstag gab es letzte Woche zu feiern - den Neunten. Für die Feier mit den Freunden, die gestern folgte, wurde morgens spontan eine 3-stöckige Schokogeburtstagstorte gewünscht. ?!!?!?!?. Glücklicherweise konnten wir uns aber auf einen einfachen Marmorkuchen mit reichlich Verzierung einigen (nur ein Vorgängermodell wurde fotografisch festgehalten). Marmorkuchen habe ich schon unendlich viele in ebenso vielen Varianten gebacken, dass ich über die Anzahl hier nicht mal Schätzungen wagen möchte. Das bisher ultimative Rezept habe ich nun gefunden. Hier!

Zutaten
  • 250 g weiche Butter
  • 4 Eier
  • 350 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tasse Milch
  • 3 EL Kakaopulver
  • 2 EL Zucker
  • 1 Schuss Rum
  • Paniermehl

















Die Butter schaumig schlagen. Eier trennen, die Eigelbe zufügen, Zucker einrieseln lassen und weißschaumig aufschlagen. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und abwechselnd mit der Milch unterarbeiten. Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. Eine Form fetten und mit Paniermehl auskleiden. 3/5 des Teigs in die Form füllen. Kakao mit Zucker mischen und mit einem Schuss Rum unter die restlichen 2/5 des Teigs rühren. Auf den hellen Teig geben und mit einer Gabel spiralförmig unterheben. Im auf 175°C vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen, stürzen und ggf. mit dunkler Kuvertüre überziehen.

Quelle: Vorspeisenplatte

1 Kommentar: