Mittwoch, 2. November 2011

Kürbisbrot

Es ist mir ein Rätsel, aber Micha scheint immer genau zu wissen, was in meinem Kühlschrank/Vorrat gerade auf Verarbeitung wartet, bzw. was sich gerade gut auf unseren Tellern machen würde. Gestern wars ein Rest Kürbis, der auf einen sinnvollen Einsatz wartete. Und warum nicht mal wieder ein Kürbisbrot backen.

Solltet Ihr auf jeden Fall einmal ausprobieren - schmeckt super frisch und locker und lebt garantiert nicht lange......


















Zutaten für den Sauerteig

  • 160 g Roggenmehl, 1150
  • 160 ml lauwarmes Wasser
  • 28 g Anstellgut
Zutaten für das Brühstück
  • 40 g grobe Flocken (bei mir: 5-Korn-Flockenmischung)
  • 30 g Kürbiskerne
  • 30 g Leinsamen
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 11 g Salz
  • 170 g Wasser (ca. 60 - 70°)
Zutaten für den Brotteig
  • Brühstück
  • Sauerteig
  • 145 g Weizenmehl, 1050
  • 145 g Weizenmehl, 550
  • 55 g Roggenmehl, 1150
  • 110 g Kürbis (Hokkaido), frisch geraspelt
  • 5 g Hefe
  • 10 g Öl
  • bis zu 40 g Wasser (der Teig sollte nicht zu freucht sein)

















Die Zutaten für den Sauerteig habe ich am Vortag gemischt und dann bei Raumtemperatur 16 - 18 Stunden abgedeckt stehen lassen. Die Zutaten für das Brühstück werden am Backtag selbst vermischt und dann für 3 Stunden abgedeckt bei Raumtemperatur stehen gelassen.

Für den Teig werden alle Zutaten inklusive Brühstück und Sauerteig in eine große Schüssel gegeben und für 6 Minuten verknetet. Nach einer Ruhephase von ca. 20 Minuten wird der Teig erneut kurz geknetet, rund gewirkt und etwas länglich geformt. Die Oberfläche wird mit etwas Wasser benetzt und mit Leinsamen, Sesamsaat und Flocken bestreut bzw. das Brot darin gewendet. Dann das Brot auf ein Backpapier setzen und abgedeckt 50 Minuten ruhen lassen. Mit einem Messer nach Wunsch einschneiden und erneut 5 - 10 Minuten gehen lassen.

Ofen frühzeitig auf 250°C vorheizen und das Brot mit Schwaden backen. Dabei nach 3 Minuten Dampf ablassen (Ofentür kurz öffnen) und die Temperatur während des 50 - 60minütigen Backens von 250°C auf 200°C reduzieren. Ggf. während der letzten 5 Minuten die Temperatur noch einmal auf 250°C erhöhen und mit Umluft fertig backen.

Quelle: grain de sel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen