Samstag, 22. Oktober 2011

Tarte mit Boskoop und Ziegenkäse

Der Herbst ist wohl meine liebste Jahreszeit - besonders mag ich ihn in der heutigen Ausprägung. Strahlend blauer Himmel den ganzen Tag. Frostig am Morgen, T-Shirt-Temperaturen tagsüber in der Sonne und abends wieder so frisch, dass man das Holz im Kamin knistern hören kann. Den ganzen Tag haben wir draußen verbracht. Hier ein Schwätzchen mit dem Nachbarn, da ein Tässchen Kaffee auf der Terrasse, zwischendurch den Hund gesucht und den Garten winterfest gemacht. Die einen nutzten dieses Gerät:
















....die anderen jenes:


















Zwischendurch die Tarte in den Ofen geschoben - leicht abgewandelt nach diesem Rezept:

Zutaten
  • Mürbeteig nach jenem Rezept
  • 200 g Ziegenweichkäse
  • 2 EL Pinienkerne (zu spät bemerkt, dass die gar nicht vorrätig waren!!)
  • 3 Boskoop
  • Pfeffer
  • etwas Olivenöl

















Die gefettete Tarteform mit dem Mürbeteig auskleiden und nach der Kühlphase 15 Minuten bei 200 °C Umluft mit Unterhitze blindbacken. Die Äpfel schälen oder nur waschen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Boden damit belegen und den in dünne Scheiben geschnittenen Ziegenkäse darauf verteilen. Mit Pinienkernen bestreuen, pfeffern und mit etwas Olivenöl beträufeln. Die Ofentemperatur auf 180°C reduzieren und die Tarte in 20 - 25 Minuten fertig backen.

Quelle: Rose Carrarini, breakfast, tea, lunch; Cucina Casalinga

Kommentare:

  1. Und dann mit Appetit von draußen, SO ein Stück Kuchen essen. Perfekt :)!

    AntwortenLöschen
  2. Herrliche Bilder, toller Text, eigentlich perfekt.

    Aber die Äpfel heissen: Boskoop. Benannt nach einem Ort in Holland, wo die Sorte entdeckt wurde. Der volle Name ist 'Schöner aus Boskoop'.

    Gärtnergrüße aus der Soers vom Peter

    AntwortenLöschen