Samstag, 8. Oktober 2011

Brotaufstrich - Forellencreme

Für ein Frühstück suchte ich nach einem Brotbelag abseits von Aufschnitt, Käse, Marmelade und Co. Bei Valentinas Kochbuch fand ich neben Lachs- und Tomatencreme diese Forellencreme, die nicht sehr zeitintensiv ist. Schmeckt sicher auch gut zu Pellkartoffeln oder als Dip oder zusätzlich mit Radieschen oder Oliven angereichert.

















Zutaten

  • 200 g geräucherte Forellenfilets
  • 400 g Philadelphia-Frischkäse
  • 4 EL Sauerrahm
  • 1 TL Meerrettich
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • frischer Dill
Forellenfilets zerteilen und mit dem Frischkäse, dem Sauerrahm und dem Meerrettich im Mixer gut vermischen. Frühlingszwiebeln und Dill fein hacken und mit einem Holzlöffel unter die Frischkäsemasse heben. Zugedeckt hält es sich im Kühlschrank ein paar Tage.

Quelle: Valentinas Kochbuch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen