Freitag, 23. September 2011

Empanadas mit Ziegenfrischkäse, Kichererbsen und Aubergine

Empanadas esse ich für mein Leben gern. Da sie aber etwas Zeit erfordern, gibt es sie nicht sehr häufig. Dabei sind sie ja soooo furchtbar lecker - schmecken selbst noch nach 2 Tagen sehr gut - vorausgesetzt, dass dann überhaupt noch welche da sind. Aber weil wir am Samstag Besuch bekommen, werde ich dies zum Anlass nehmen, die Produktion erneut anzugehen. Gegessen werden sie dann nur mit etwas gewürztem Naturjoghurt.


















Zutaten für den Teig

  • 450 g Mehl, 405er
  • 7 g Salz
  • 210 ml kaltes Wasser
  • 1 TL Essig
  • 1 Ei
  • 50 g Schweineschmalz
Zutaten für die Füllung
  • 120 g getrocknete Kichererbsen
  • 400 g Aubergine
  • 50 ml Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Zwiebeln
  • Koriandergrün
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 300 g Tomaten
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 2 hart gekochte Eier
  • 2 TL edelsüsses Paprikapulver
  • 1 TL Salz
sowie 1 Ei, 100 ml Milch und 1 Prise Salz (verquirlt)

Kichererbsen in reichlich Wasser über Nacht einweichen lassen.

Am nächsten Tag Mehl und Salz mischen, in der Mitte eine Mulde formen und Wasser, Essig und Ei hineingeben. Das Schmalz grob hineinraspeln und mit einem Holzlöffel verrühren, bis die Masse gut vermischt ist. Alles auf eine leicht bemehlte Fläche geben, erst 3 Minuten kneten, dann 5 Minuten ruhen lassen und erneut in 5 Minuten glatt kneten. In Folie gewickelt 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Dann die Kichererbsen abschütten und abtropfen lassen, in frischem Wasser aufkochen und bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis sie gar sind. Die Hälfte im Mörser oder mit einem Messerrücken zerquetschen und unter die andere Hälfte geben. Aubergine und Tomaten in 5 mm große Würfel schneiden, Zwiebeln und Knoblauch fein hacken, Eier fein hacken. Auberginen auf einem Blech verteilen, etwas salzen, 10 Minuten ziehen lassen, abspülen und trocken tupfen. Dann im Öl 5 Minuten anbraten, bis sie von allen Seiten braun und gar sind. Knoblauch zugeben, weitere 4 Minuten sowie Zwiebeln zugeben und erneut 5 Minuten anbraten. Etwas abkühlen lassen und unter die Kichererbsen mischen. Koriander, Tomaten, Ziegenfrischkäse, abgeriebene Schale der halben Zitrone, Eier, Paprikapulver und Salz gut untermischen.

Nun den Teig sehr dünn ausrollen und Kreise von 10 - 15 cm Durchmesser ausstechen. Reste erneut verkneten, ausrollen und ausstechen. Den Backofen auf 250°C vorheizen. Jeweils 2 EL der Füllung in die Mitte der Teiglinge setzen, Kreise halbmondförmig zusammenfalten und den Rand mit den Zinken einer Gabel eindrücken und so verschließen. Teiglinge mit der Ei-Milch-Mischung bestreichen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech im auf 230°C reduzierten Ofen ca. 15 - 20 Minuten backen.

Quelle: Valentinas Kochbuch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen