Montag, 29. August 2011

Erdbeertarte

Wettertechnisch begann der gestrige Tag sommerlich und endete eher herbstlich. Wie gut, dass zumindest unser Sonntagssüss noch ein wenig sommerlich anmutete. Optisch sah das Gitternetz vor dem Backen noch aus wie auf dem Originalfoto, doch nach dem Backen lag die Deko nicht mehr so akurat wie sie sollte. Macht nix, sie schmeckte trotzdem super gut.


















Zutaten für eine Tarteform (26 cm)

  • 400 g kleine Erdbeeren
  • 20 g weiche Butter
  • 10 g Mehl
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Rohrohrzucker

















Erdbeeren säubern. Tarteform buttern und mit dem Blätterteig auskleiden. Den Teigrest zu einer Kugel formen, ausrollen und beides für ein paar Minuten in den Kühlschrank stellen. Mandeln mit der Hälfte des Zuckers vermischen und Ofen auf 200°C vorheizen. Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen, Mandel-Zucker-Mischung darauf verteilen und mit den Erdbeeren belegen. Den ausgerollten Teigrest in 3 mm breite Streifen schneiden und gitterförmig über den Erdbeeren anordnen. Restlichen Zucker darüber streuen und 25 Minuten backen. Lauwarm schmeckt er mit einer Kugel Eis perfekt!

Quelle: Valérie Lhomme, Rezepte aus dem Obstgarten

Kommentare:

  1. ach hier ist nix zu spät ;)! erdbeeren, man sieht sie immer seltener, das zeigt, dass der sommer fast rum ist... bevor ich aber sentimental werde lob ich doch lieber deine kreation :)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht selbst durchs Internet verführerisch aus - mit Erdbeeren bekommt man mich einfach immer!

    AntwortenLöschen