Donnerstag, 11. August 2011

Erbsenpesto

Der Nachbar hat einen liebevoll gepflegten Gemüsegarten, in dem man gerade Erbsen ernten kann. Die Erbsenpflanzen nutzen den Zaun, um an ihm der Sonne entgegen zu ranken. Sehr praktisch für unser heutiges Mittagessen, dass sich ausreichend Schoten entschieden haben auf unserer Zaunseite zu wachsen. So brauchten wir nicht mal in Nachbars Garten zu klettern - lediglich Erbsen ernten, pulen, das Rezept von highfoodality rauskramen und ruckzuck war das Mittagessen schon fertig. Und es stimmt, die süssen Erbsen harmonieren perfekt mit der Säure der Tomaten und den knackigen Mandeln. Solltet Ihr mal ausprobieren - schmeckt sicher auch mit TK-Erbsen.
















Zutaten für 2 Personen
  • 350 g Pasta
  • 150 g frische Erbsen
  • 5 gemischte Tomaten
  • 3 getrocknete Tomaten
  • 4 EL Olivenöl
  • 15 g Manchego (ersatzweise Parmesan)
  • 50 g Mandelplättchen
  • Schale einer halben Zitrone
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
Frische Erbsen von der Schale befreien, 5 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren und mit dem Pürierstab nicht zu fein pürieren. Tomaten klein schneiden, Manchego fein raspeln, Mandelplättchen in einer Pfanne ohne Fett anrösten und kleinhaken. Pasta al dente garen. Erbsenpüree mit Tomaten, Manchego, Olivenöl, Mandelplättchen, Zitronensaft und -schale mischen sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pasta mit Pesto mischen.
















Quelle: Highfoodality

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen