Donnerstag, 28. Juli 2011

Aprikosenmarmelade

Lange warten wir schon darauf, dass es endlich wieder französische Aprikosen auf dem Markt zu kaufen gibt. Nicht nur, weil wir die gerne pur essen, sondern auch, weil der Vorrat an Aprikosenmarmelade vom letzten Jahr schon lange aufgegessen ist. Diese Marmelade ist nämlich die einzige, die sich uneingeschränkter Beliebtheit bei allen Familienmitgliedern erfreut. Dummerweise gehören Aprikosen aber auch zu den Früchten, die NICHT in unserem Garten wachsen.
















Zutaten für ca. 8 Gläser à 200 ml
  • 1,5 kg Aprikosen
  • 3 Orangen
  • 1/2 Vanilleschote
  • 500 g Gelierzucker (3:1)
Aprikosen kreuzweise einritzen und mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, entkernen und in kleine Stücke schneiden (ca. 1,4 kg). Orangen entsaften und 100 ml Saft mit dem Aprikosenfruchtfleisch und dem Mark der Vanilleschote sowie der Schote selbst in einem großen Topf mischen und 1 Stunde zugedeckt ziehen lassen.

Dann die Mischung unter Rühren langsam aufkochen und 5 Minuten kochen lassen. Schote entfernen, Mischung pürieren und in vorbereitete Gläser abfüllen.

Quelle: Véronique Witzigmann, Meine Marmeladen, Chutneys & Co.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen