Donnerstag, 9. Juni 2011

Milchhörnchen

Endlich versprach der Vormittag mal wieder Temperaturen, die den Einsatz des Backofens erlaubten. Das traf sich gut, denn der Brotvorrat ging zur Neige. Nicht, dass Ihr mich falsch versteht: Ich mag das schöne Wetter, aber ab und an mag ich auch mal wieder etwas backen. Und süsse Hörnchen essen nicht nur die Kinder gern. Die Herstellung war zwar ein wenig zeitintensiv, aber dafür wurden wir mit sehr wohlschmeckenden, richtig perfekten Hörnchen belohnt.
Sie schmeckten so gut, dass ich Euch lieber nicht sage, wieviele ich gerade mal eben im Vorbeigehen gegessen habe. So, nun muß ich sie aber wegpacken, sonst habe ich sie gleich alle aufgegessen und Morgen ein dickes Problem mit meinen Kindern.

Zutaten für Pâte fermentée
  • 160 g Mehl, 550er
  • 90 g Wasser
  • 1 g frische Hefe
  • 2 g Salz
Zutaten für Water roux
  • 30 g Mehl, 550er
  • 150 g Wasser
Zutaten für den endgültigen Teig
  • Water roux
  • Pâte fermentée
  • 500 g Mehl, 550er
  • 100 ml Milch
  • 125 g Eier
  • 60 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 10 g Hefe
  • 8 g Salz
sowie ein verquirltes Ei zum Bestreichen














Die Zutaten für den Pâte fermentée verkneten und für eine Stunde bei Raumtemperatur abgedeckt ruhen lassen, danach mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank geben.

Dann für den Water roux das Mehl mit dem Wasser so verrühren, dass alle Mehlklümpchen aufgelöst sind. Unter Rühren in einem Topf erwärmen, bis die Temperatur 65°C erreicht hat und sich die Konsistenz merklich verändert hat. In eine Schüssel füllen und mit Frischhaltefolie abdecken, damit die Masse nicht trocken wird. Hefe in der Milch auflösen und zusammen mit den Eier, dem Salz, dem Mehl, dem Pâte fermentée sowie dem Water roux auf langsamer Stufe in der Küchenmaschine 5 Minuten kneten lassen.

Auf mittlere Geschwindigkeit erhöhen und weitere 7 Minuten kneten lassen. Erst dann den Zucker in kleinen Mengen nach und nach zum Teig geben und jeweils eine Minute unterkneten lassen. Zum Schluß die Butter zugeben und sehr gut unterarbeiten lassen, sie muß vollständig aufgelöst sein. Dann den Teig eine Stunde abgedeckt ruhen lassen.

Den Teig in kleine Stücke à 80 g teilen und jeweils grob rund formen, weitere 15 Minuten ruhen lassen. Dann die einzelnen Kugeln ausrollen, so dass immer ein Oval von ca. 18 cm Länge und ca. 12 cm Breite entsteht, von der Längsseite her aufrollen und zu Hörnchen formen. Auf einem Backblech erneut 1 Stunde gehen lassen.

Die Hörnchen mit einem verquirlten Ei bestreichen und im auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizten Ofen ca. 20 Minuten backen.

Quelle: Hefe und mehr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen