Mittwoch, 6. April 2011

Couscous-Kichererbsen-Salat

Bei Paule werde ich in Sachen Salat immer wieder fündig. Bald habe ich sie alle durch. Sehr angetan bin ich neuerdings von Couscous und Kichererbsen. Wie schön, dass es für diese Kombination bei Paule auch wieder ein Salätchen gibt, dass direkt auf meine Liste wanderte. Gestern nun gab es wieder Rucola auf dem Markt und so konnte ich zur Tat schreiten.

Zutaten
  • 200 g Couscous
  • 200 ml sehr kaltes Wasser
  • 2 Teelöffel gekörnte Brühe
  • Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Pimente d’Espelette
  • gemahlenes Chilipulver
  • 2 TL getrocknete Minze (hatte ich nicht, habe ich also weggelassen)
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 8 getrocknete Tomaten
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Dose (ca. 400 g) Kichererbsen
  • eine kleines Bund Petersilie
  • 100 g Rucola
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
Die getrockneten Tomaten klein schneiden und mit dem Couscous und den Gewürzen in einer grossen Schüssel mischen. Zitronensaft, Öl und Wasser hinzugeben, verrühren und zugedeckt 30 Minuten quellen lassen.

Den Couscous mit einer Gabel auflockern und die abgetropften Kichererbsen unterrühren. Den Salat mindestens 4-5 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Kurz vor dem Servieren, die Petersilie grob hacken und den Rucola ebenfalls ein-, zweimal mit einem grossen Messer durchhacken. Mit den gerösteten Sonnenblumenkernen zum Salat geben und unterrühren. Wenn nötig noch einmal abschmecken.

Quelle: Paules ki(t)chen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen