Dienstag, 8. März 2011

Rigatoni mit geröstetem Rosenkohl, gebratenen Champignons und Feta

Dies hier ist eines meiner absoluten Lieblingsnudelgerichte. Es braucht zwar ein klitzekleines bisschen Zeit, aber in den gebackenen Rosenkohl könnte ich mich reinsetzen. Schmeckt ganz anders als das gewöhnliche Rosenkohlgemüse. Gefunden habe ich das Rezept bei paule. Wer weitere Lieblingsnudelrezepte sucht, schaut am besten direkt mal im KuLa vorbei.

Zutaten für 2 Personen
  • 400 g frischer Rosenkohl
  • 5 Scheiben Schinkenspeck, dünn geschnitten
  • 250 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zitrone
  • 2 EL Pinienkerne
  • 2 EL Petersilie
  • 200 g Rigatoni
  • 100 g Feta
  • Salz und Pfeffer
Den Ofen mit Blech auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Champignons in Scheiben und Schinckenspeck grob schneiden. Zwiebel würfeln. Petersilie hacken und die Pinienkerne ohne Öl in einer Pfanne anrösten und beiseite stellen. Den Rosenkohl putzen und in der Moulinette fein häckseln oder alternativ mit einem Messer klein hacken. Salzen und pfeffern und mit 2 EL Olivenöl mischen. Backpapier auf das heiße Blech geben, den zerkleinerten Rosenkohl darauf verteilen und für 15 Minuten in den Ofen schieben, dabei die Temperatur auf 200°C reduzieren. Ab und zu umrühren - er sollte nicht zu dunkel werden. Schinkenspeck kurz vor dem Ende der Zeit auf dem Rosenkohl verteilen.

Nudeln in Salzwasser sehr bissfest kochen. Abgiessen und etwas Nudelwasser auffangen. Champignons in Olivenöl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Auf kleiner Hitze Zwiebel zufügen und anbraten. Ggf. etwas Nudelwasser zugießen (oder auch Wasser). Nudeln zugeben und einmal aufkochen lassen. Mit dem Zitronenabrieb und -saft abschmecken.

Gerösteten Rosenkohl mit dem Schinkenspeck unter die Nudeln heben und mit zerbröckeltem Feta, Pinienkernen und Petersilie bestreuen.

Quelle: Paule

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen