Mittwoch, 23. März 2011

Gehaltvolle Mini-Schokoladenkuchen

Anstatt ihn vorbei zu winken, haben wir mal wieder zu laut und fälschlicherweise "hierher" gerufen und schwups war der dicke Virusinfekt schon da und hatte uns fest im Griff. Kaum zu glauben, wie anstrengend dann schon kleinste Bewegungen sind und wie unsagbar schlapp und müde man sein kann. Diese Mini gâteaux au chocolat de Nancy hatte ich schon vor einiger Zeit gesehen und bereits vor meiner Zwangspause probiert. Sie schmecken sooooooo schokoladig. Zu viele kann man von ihnen aber nicht essen, da sie sehr gehaltvoll sind. .... was gäb ich jetzt für nur einen einzigen von ihnen....


















Zutaten
  • 100 g Butter
  • 100 g dunkle Schokolade, 70%
  • 3 Eier
  • 25 g Puderzucker
  • 25 g Rohrohrzucker
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 EL Weizenmehl, 1050er
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Mandelblättchen
  • sowie Puderzucker zum Bestäuben
Ein Mini-Muffinblech mit 24 Vertiefungen einfetten, mit Zucker ausstreuen (bei einer Silikonform kann man sich dies sparen) und ein paar Mandelblättchen in die Vertiefungen legen. Die in grobe Stücke gebrochene Schokolade mit der Butter im Wasserbad auf schwacher Flamme unter Rühren schmelzen lassen.

Die gemahlenen Mandeln mit dem Puderzucker in der Moulinette sehr fein mahlen und mit dem Mehl und der Speisestärke mischen. Eier trennen und Eiklar erst einmal in den Kühlschrank stellen. Die geschmolzene Schokolade in eine Schüssel geben, Eigelbe zugeben und mit dem Schneebesen einarbeiten. Dann noch die Mandelmischung gut unterrühren.

Das Eiklar mit dem Rohrohrzucker und dem Salz sehr steif schlagen, zwei Eßlöffel abnehmen und unter die Schokoladenmasse rühren. Restlichen Eischnee vorsichtig unterheben. Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen und im vorgeheizten Backofen 15 Minuten bei 150°C Ober-/Unterhitze backen. Sie müssen nach der Entnahme aus dem Ofen mindesten 20 Minuten ruhen, erst dann sollte man das Muffinblech umdrehen, um die Mini-Kuchen auf einem Kuchenrost auskühlen lassen. Schließlich mit Puderzucker bestäuben.

Quelle: Paules ki(t)chen

1 Kommentar:

  1. Oh da ist ja auch noch jemand wach. Ich wünsche dir gute Besserung. Villeicht solltest du mehr von diesen leckeren Teilchen futtern, das gibt Energie.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen