Mittwoch, 23. Februar 2011

Zitronencouscous mit Currygemüse

Zu guter Letzt gab es auch noch diesen Couscous, der herrlich zitronig frisch schmeckt. Ideal auch für das hoffentlich bald kommende Sonnenwetter mit lauen Sommerabenden... Ich sehe sie förmlich schon vor mir, die Tage, an denen es zu warm ist, um viel Zeit in der Küche und am Herd/Backofen zu verbringen und man sich auf einen knackigen Salat oder eben diesen frischen Couscous freut. (Wieviel Grad war es letzte Nacht noch? -10!!)


















Zutaten
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Möhre
  • 1 Zucchini
  • 12 Stangen grüner Spargel (weggelassen, es ist ja erst Februar)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 rote Chilischote
  • 2 Bio-Zitronen
  • 300 g Instant-Couscous
  • Meersalz
  • 2 EL Olivenöl + etwas zum Abschmecken
  • 4 EL Pinienkerne
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Currypulver
  • Cayennepfeffer
  • griechischer Joghurt
Die Zwiebeln schälen und in dünne Spalten sowie die Möhre putzen und in feine Würfel schneiden. Vom Spargel die holzigen Enden entfernen und in schräge Scheiben sowie die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Auch die gewaschenen Chili entstielen und in feine Ringe schneiden.

Nachdem die Zitronen heiß gewaschen wurden, kann man die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Den Couscous mit 350 ml aufgekochtem Wasser übergießen, Zitronenschale und -saft zugeben, salzen, umrühren und 10 Minuten quellen lassen.

In einer großen Pfanne die Zwiebeln im Olivenöl bei mittlerer Hitze rösten, bis sie glasig sind, dann Pinienkerne und restliches Gemüse zugeben und in ca. 10 Minuten unter Rühren bissfest braten. Salzen und pfeffern sowie mit Curry und Cayennepfeffer würzen.

Den Couscous mit einer Gabel mehrmals auflockern und in die Pfanne geben. Mit dem Gemüse mischen und nochmals abschmecken. Mit etwas Olivenöl beträufeln. Er schmeckt warm und kalt sehr gut mit etwas Joghurt.


Quelle: Nicole Stich, delicious days

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen