Montag, 7. Februar 2011

Tarte aux amandes et au citron

Gestern haben wir einen Spontan-Überraschungsbesuch auf der anderen Rheinseite gemacht. Um die spontan überrascht Besuchten nicht um ihren "ruhigen" Sonntagnachmittag zu bringen, haben wir den Kuchen direkt selbst mitgebracht. Was wirds wohl gewesen sein????? Ja klar - etwas Zitroniges, eine Mandel-Zitronen-Tarte aus dem "Sonnenküche"-Buch von Virginie Besancon. Wärmstens zu empfehlen:

















Zutaten für den Teig
  • 200 g Mehl
  • 100 weiche Butter
  • je 1 Prise Zimt und Salz
Zutaten für den Belag
  • 3 unbehandelte Zitronen
  • 80 g weiche Butter
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • ggf. Orangenblütenwasser (das ich leider nicht besitze)
  • Puderzucker















Alle Teigzutaten zu großen Krümeln verarbeiten. Dann 1 - 3 EL Wasser zufügen und kneten, bis man den Teig zu einer Kugel formen kann. (beim nächsten Mal würde ich mehr als 1 EL verwenden). Er sollte nun nicht krümelig und nicht klebrig sein. In Klarsichtfolie gewickelt für eine halbe Stunde kühl stellen.

Backofen rechtzeitig auf 200°C vorheizen. Schale der drei Zitronen ohne das Weiße abraspeln und den Saft der Früchte auspressen. Butter auf kleiner Flamme auflösen und mit den gemahlenen Mandeln, dem Zucker, der Zitronenschale und dem Zitronensaft gut vermischen. Eigelb vom Eiklar trennen und die Eigelbe unter die Masse geben und gut durchrühren. Das Eiklar zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Masse heben. Ggf. mit einigen Tropfen Orangenblütenwasser aromatisieren. Eine Backform fetten und mehlen, den ausgerollten Teig hineingeben - Rand nicht vergessen - und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Mandel-Zitronen-Masse auf den Boden geben und die Tarte in 30 - 35 Minuten goldgelb backen. Abgekühlte Tarte mit Puderzucker überziehen.


Quelle: Virginie Besancon, Meine Sonnenküche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen