Dienstag, 1. Februar 2011

Himbeer-Geburtstagskuchen

Heute hat mein Liebster Geburtstag. Welchen? - bis zum nächsten runden ist es jedenfalls noch was hin. Aufgrund der herrschenden Grippewelle, die in unserem Haushalt 75 % der Bewohner erwischt hat, gibts nur ein "Törtchen". Besuch wird sich heute sicher nicht hierher verirren.

Bei diesem Kuchen wird nur der Boden gebacken, die Füllung wird im Kühlschrank fest. Die Angaben beziehen sich auf eine Springform mit 26 cm Durchmesser (für den kleinen Kuchen also einfach die Hälfte verwenden):

















Zutaten für den Teig
  • 175 g Mehl
  • 1 Ei
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Butter
Zutaten für die Füllung
  • 500 g Magerquark
  • 6 Blatt weiße Gelatine
  • 4 EL heiße Milch
  • 80 g Zucker
  • ggf. 2 EL Himbeergeist
  • 250 g Sahne
  • 500 - 750 g frische Himbeeren
  • 40 g Zucker
Für den Teig aus Mehl, Ei, Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und der gut gekühlten Butter einen Teig kneten. Zugedeckt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Dann den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in Springformgröße ausrollen. Den Boden der gefetteten Springform damit belegen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 20 Minuten bei 200° C backen. Boden in der Form auskühlen lassen.

Für die Füllung den Quark durch ein Sieb in eine Schüssel streichen. Gelatine 5 Minuten in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in der heißen Milch unter Rühren auflösen. Zusammen mit dem Zucker (und dem Himbeergeist) in den Quark rühren, bis er ganz geschmeidig ist.

Sahne in einer Schüssel steif schlagen und mit dem Quark mischen. Den Springformrand innen mit Backpapier auskleiden. Quarkmasse in die Form füllen und abgedeckt 30 Minuten im Kühlschrank erstarren lassen.

Himbeeren verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Torte dicht damit belegen. Abgedeckt weitere 60 Minuten im Kühlschrank erstarren lassen. Herausnehmen und mit Zucker bestreuen.

Und in den himbeerlosen Wintermonaten: TK-Himbeeren in gefrorenem Zustand auf dem Kuchen verteilen und mit klarem roten oder weißen Tortenguss (nach Packungsanleitung) überziehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen