Mittwoch, 16. Februar 2011

Fenchel-Roquefort-Tarte

Bei der Tarte war ich wirklich überrascht - Roquefort ist ja nicht jedermanns Sache. Aber ruck zuck war sie weg. Nicht mal ein kleines Stück konnte ich noch probieren. Das Foto ist nicht optimal. Es entstand, als die Tarte noch gar nicht auf dem dafür vorgesehenen Teller lag, aber den ersten Gästen wurde bereits die Tür geöffnet. Diese Tarte wird es sicher bald wieder bei uns geben, allein schon um ein schöneres Foto zu erzielen und natürlich die entgangene Probe nachzuholen. Das Originalrezept findet Ihr übrigens im Kleinen Kuriositätenladen, wo es noch ganz viele andere leckere Sachen zu entdecken gibt.

Zutaten
-Teig
  • 250 g Mehl
  • 125 g weiche Butter
  • 1 Eigelb
  • 50 ml kaltes Wasser
  • 1 Eiweiß zum Blindbacken

-Belag
  • 2 größere Fenchelknollen
  • 2 Eier
  • 100 ml Milch
  • 3 EL saure Sahne
  • 180 g Roquefort
  • Salz, Pfeffer
Für den Teig aus Mehl, in kleine Stücke geschnittener Butter, kaltem Wasser und Eigelb einen homogenen Teig kneten und diesen in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen. 15 Minuten vor der Weiterverarbeitung den Teig wieder aus dem Kühlschrank holen und auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen. Eine gefettete Tarteform (28 cm Durchmesser) damit auskleiden, mit einer Gabel mehrmals einstechen und wieder für 30 Minuten im Kühlschrank deponieren. Den Backofen rechtzeitig auf 180°C vorheizen und dann die Tarte für 10 Minuten blindbacken (=Backpapier über den Teig legen und mir getrockneten Hülsenfrüchten beschweren). Die Hülsenfrüchte sowie das Backpapier wieder entfernen, Teig mit dem Eiweiß bestreichen und erneut für 10 Minuten in den Ofen geben.

Während der Boden im Ofen schwitzt, den Fenchel gut waschen. Den Fenchel quer in Scheiben schneiden, allerdings den Strunk nicht entfernen, da die Scheiben sonst auseinander fallen. In einer Pfanne die Scheiben in Olivenöl beidseitig schön braun anbraten.

Eier, Milch und Sahne verrühren, salzen, pfeffern und den Roquefort würfeln.
Die Fenchelscheiben im Kreis auf dem Tarteboden anordnen, die unansehnlicheren dabei weiter unten einschichten, damit ganz oben die schönsten liegen. Die Eiermilch über den Fenchel gießen und mit dem Roquefort belegen.

Im 180°C heißen Backofen auf der zweiten Leiste von unten die Tarte ca. 30 Minuten backen.


Quelle: KuLa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen