Freitag, 24. Dezember 2010

Himbeer-Zitronen-Mousse

Last but not least und bevor wir uns an die Errichtung diverser Lego-Bauten und -strassenzüge machten, gab es noch eine Mousse von Himbeeren und Zitronen. Das ursprüngliche Rezept findet Ihr hier hier.

















Zutaten
  • 500 g Magerquark
  • 300 g Sahne
  • 125 g Puderzucker
  • 6 Blatt Gelatine
  • 125 g TK-Himbeeren für die Mousse (+ ggf. 375 g für die Dekoration)
  • 1 unbehandelte Zitrone
Die tiefgekühlten Himbeeren auftauen lassen, pürieren und durch ein Sieb passieren. Den Anteil für die Mousse mit 50 g gesiebtem Puderzucker verrühren. Sahne steif schlagen und im Kühlschrank bis zur Verwendung parken. 250 g Magerquark mit dem Himbeerpüree glatt rühren. 3,5 Blatt Gelatine in kaltes Wasser legen und 5 Minuten einweichen lassen. Etwas Himbeermark in einem Topf leicht erwärmen, die ausgedrückten Gelatineblätter darin auflösen und unter den Himbeer-Magerquark rühren. Dann die Hälfte der steif geschlagenen Sahne unterheben und in den Kühlschrank stellen.

Nun die Zitrone warm abspülen, trocken reiben und mit dem Zestenreißer die Zitronenschale abschälen. Diese ganz fein hacken und mit dem restlichen Puderzucker unter den verbliebenen Quark heben. Die restliche Gelatine für 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Zitrone auspressen und den Saft in einem Topf erwärmen. Gelatine ausdrücken, im Zitronensaft auflösen und unter die Quarkmasse rühren. Restliche Sahne unterheben und auch diese Masse in den Kühlschrank stellen.

Wenn beide Cremes zu gelieren beginnen, diese zusammen in eine Schüssel geben und mit einer Gabel in kreisenden Bewegungen leichte Muster ähnlich einem Marmorkuchen entstehen lassen.

Mousse im Kühlschrank für einige Zeit fest werden lassen und dann mit einem Löffel zu Nocken geformt auf einem Teller mit püriertem Himbeermark dekorieren.


Quelle: Kleiner Kuriositätenladen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen