Freitag, 31. Dezember 2010

Empanadas

Für die heutige Silvesterparty gibt jede Familie einen Beitrag zum Buffet, damit Bier, Sekt & Co. die Erwachsenen nicht schon vor 24 Uhr in die Knie zwingen und alle eine fundierte Grundlage für eine lange Nacht haben. Unser Beitrag besteht aus Empanadas und Focaccia. Die Empanadas kommen ursprünglich hierher und erfreuen sich großer Beliebtheit, sind allerdings auch eher zeitintensiv in der Vorbereitung. In Klammern stehen die Mengen, die ich heute verwendet habe. Wer Bilder zu den einzelnen Schritten sehen möchte, findet bei Laylita detailliertes Fotomaterial. Es gibt dort auch noch Anregungen für verschiedene Saucen zu den Empanadas.

Zutaten

  • 360 - 450 g Mehl (400)
  • 1 Eigelb
  • 115 g Schmalz
  • 180 - 240 ml warme Milch (200)
  • 1/2 TL Salz
  • 5o0 g Rinderhack
  • 2 weisse Zwiebeln, gewürfelt
  • 20 g Butter oder Schmalz
  • 1-2 EL gemahlene Paprika
  • 1-2 EL Chilipulver oder Cayennepfeffer
  • 1 EL gehackter frischer Oregano
  • 1/2 EL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln, klein geschnitten
  • 3 hard gekochte Eier, klein geschnitten
  • einige grüne Oliven, klein geschnitten
  • Salz, Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Ei, getrennt nach Eiklar und Eigelb - jeweils kurz verquirlt

Teig


Mehl und Salz verrühren, Schmalz zugeben und alles gut mischen. Im Originalrezept wird dies mit einem food procesor gemixt. (Da ich so ein Gerät nicht besitze, hab ich einfach alles in der Küchenmaschine gemischt.) Eigelb sowie nach und nach die warme Milch zugeben, bis kleine Teigklumpen entstehen. Einige Kugeln formen und platt drücken. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

















Füllung


Hack, gemahlenen Paprika, Cayennepfeffer, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut vermengen. Das Schmalz in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln mit etwas Salz anschwitzen, bis sie weich sind. Hackmischung zugeben, unter Rühren anbraten und abkühlen lassen.
Die klein geschnittenen Frühlingszwiebeln, den gehackten Oregano sowie die klein geschnittenen Eier und Oliven zugeben. (Da mein Oregano nicht erst seit gestern unter einer geschlossenen Schneedecke begraben ist und ich mich nicht mehr erinnern kann, wo genau im Garten er sich befindet, habe ich einfach getrockneten Oregano genommen).

Die Teigscheiben auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und mit einem Glas oder einem Schälchen Teigkreise ausstechen (ca. 10 cm Durchmesser). Diese Scheiben unmittelbar weiterbearbeiten oder im Kühlschrank oder der Gefriertruhe bis zur endgültigen Weiterverarbeitung parken. Teigscheiben jeweils mit einem Eßlöffel der Hackmasse füllen, dabei den Rand frei lassen und mit dem verquirlten Eiklar bestreichen. Teigkreis fest schließen und ggf. mit einer Gabel andrücken. Die fertigen Empanadas bis zum Backen im Kühlschrank für mind. 30 Minuten ruhen lassen. Backofen auf 180° C vorheizen. Die Empanadas auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen, mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und 20 - 25 Minutenbei Ober-/Unterhitze im Ofen backen.


Quelle: Laylita´s recipes

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen