Mittwoch, 17. November 2010

Schoko-Cookies mit Pistazien und Rosa Pfefferbeeren


Diese Cookies sollte ich auf KEINEN Fall jemals wieder backen, denn.... ich kann einfach nicht aufhören sie zu essen. Jedes Mal, wenn ich an der Keksdose vorbeikomme MUSS ich einfach einen oder zwei mitnehmen... vielleicht sollte ich die Dose mal in den Keller bringen..;-)



Zutaten für ca. 50 Stück
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 60 g Pistazien
  • 170 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 2 EL Rosa Pfefferbeeren
  • 120 g weiche Butter
  • 60 g brauner Zucker
  • Mark von 1/2 Vanilleschote
  • 1 TL abgeriebene unbehandelte Orangenschale
  • Salz
  • 1 Ei
  • Mehl für die Arbeitsfläche und Backpapier für die Bleche
Die Schokolade und die Pistazien klein hacken. Dann das Mehl mit dem Natron mischen und in eine Schüssel sieben. Die Schokolade und die Pistazien mit den Pfefferbeerenmischen. Die Butter mit dem Zucker, dem Vanillemark, der Orangeschale und 1 Prise Salz schaumig schlagen. Das Ei trennen und zuerst das Eigelb, dann das Eiweiß unterrühren. Die Mehlmischung zugeben und alles kurz zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche Rollen mit einem Durchmesser von ca. 2 cm formen und mindestens 30 Minuten kalt stellen. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Backbleche vorbereiten. Von den Teigrollen 1 cm dicke Scheiben abschneiden und auf die Bleche setzen. Die Cookies im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 12 Miuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen Fazit: .......ich muß unbedingt für Nachschub sorgen!!!

Quelle: Schubeck, Alfons: Meine Küche der Gewürze

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen