Montag, 1. November 2010

Obst-Mandelcreme-Tartelettes

...hier in der Apfel-Version:

Teig
  • 210 g Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 75 ml sehr kaltes Wasser
  • 100 g kalte Butter, in Würfel geschnitten
  • 60 g Schmalz
Frangipane
  • 65 g weiche Butter
  • 65 g Zucker
  • 1 großes Ei
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 3 EL Milch oder Sahne
  • 2 TL Mehl
und
  • 1 Apfel, Birne oder anderes Obst der Saison
  • etwas Aprikosenmarmelade zum Bestreichen der Tartelettes
Mehl, Zucker, Salz abmessen und in eine Rührschüssel geben. Das Wasser abmessen, dabei darauf achten, dass es sehr kalt ist.

Die Butter und das Schmalz mit den Fingerspitzen grob ins Mehlgemisch einarbeiten. Das kalte Wasser - bis auf einen Esslöffel - mit einer Gabel in den Teig mischen, bis alles so eben vermengt ist. Das restliche Waser nach Bedarf verwenden. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und schnell - damit die Butter nicht weich wird - zu einer 2 cm dicken Scheibe formen. In Klarsichtfolie wickeln und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen. Der Teig muss gut durchgekühlt sein, damit er sich gut ausrollen lässt.

Für die Mandelcreme die Butter und den Zucker cremig schlagen. Das Ei hinzufügen und gut durchschlagen, dann erst die gemahlenen Mandeln und anschließend die Sahne zugeben. Wenn alles gut vermischt ist, vorsichtig das Mehl unterheben.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen.

Einzelne Kreise für die Tarteförmchen "ausschneiden" (dabei den 1 cm Rand einrechnen). Teigkreise in die gefetteten Förmchen geben. Mandelcreme einfüllen und mit Apfel- oder Birnenspalten belegen.

25 - 30 Minuten backen. Wenn die Kruste oder die Füllung zu dunkel werden, die Tartelettes zwischendurch mit Alufolie abdecken. Nachdem sie etwas abgekühlt sind, mit ein wenig Aprikosenmarmelade betreichen.

...schmecken auch noch sehr gut aufgebacken nach einem Tiefkühlaufenthalt!













Quelle: Schwartau

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen