Montag, 6. September 2010

Feigengratin mit gemahlenen Mandeln


Bei meinem letzten Einkauf auf dem Markt lachten mich die Feigen an. Habe ich einfach mal 6 Stück mitgenommen. Nur, was mach ich jetzt mit ihnen?????? Ein paar Tage und Rezeptsuchen später habe ich mit für ein Feigengratin entschieden und die Angaben im Rezept halbiert. Da es sehr mächtig ist, reichte dies mengenmäßig auch völlig aus:

  • 12 kleine vollreife Feigen
  • 50 g Butter
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 300 ml Sahne
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 40 g Rohrohrzucker
  • 1 EL Rum
  • 40 g Mandelblättchen

Den Backofen auf 180 ° C voheizen.
Die Feigen waschen, vom Stielansatz befreien und vierteln. In eine Auflaufform geben oder auf Portionsförmchen verteilen, mit Butterflocken belegen und 15 Minuten im Ofen garen.

In der Zwischenzeit die ganzen Eier und die Eigelbe verquirlen und mit der Sahne, den gemahlenen Mandeln, dem Zucker und dem Rum verrühren.

Nach Ablauf der 15 Minuten die Feigen aus dem Ofen nehmen, mit der Eiermasse übergießen, mit den Mandelblättchen bestreuen und für 5 Minuten unter den Grill des Backofens stellen. Anschließend sofort verspeisen!


Quelle: Valérie Lhomme: Rezepte aus dem Obstgarten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen